Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
buerohengst
2009 837a
Späte Freude für die Deppen

Sogar Computer-Dummies haben wahrscheinlich schon davon gehört, dass man im Internet Musik herunterladen kann. Man kauft die Lieblingslieder nicht im Multimedia-Laden um die Ecke, sondern a) beschafft sie sich entweder über legale Oligopolisten wie etwa Apple und seinen Gemischtwarenladen namens Apple-Store oder b) zieht sich die Musik über Zwischenhändler (sogenannte Filesharing-Programme) einfach so auf den heimischen Computer. Letzeres ist natürlich illegal und mit einigen Unannehmlichkeiten verbunden: Viren für das Betriebssystem, Trojaner, falsche Titel, kaputte Tonspuren, etc.

Musik herunterladen als Unterfangen auf eigene Gefahr also. Und natürlich hat auch für dieses Problem irgendein Nerd im Cyberspace eine Lösung gefunden: Im Netz kursiert seit längerem ein Programm, mit dem man Tonspuren von der allgegenwärtigen Video-Plattform Youtube auf die Festplatte konvertieren kann. Das Lieblingslied landet flux am Computer, gespeichert als Mp3.

Eine Revolution, die gar keine mehr ist. Aber man ist ja gerne mal ein paar Schritte hinterher.
Reposted byhanzieh hanzieh

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl